Nutzungsinnovationen für Getränkeverpackungen

Beendet am 06 / 03 / 2017
Gefördert!
Empfangen
€ 457
Minimum
€ 400
Optimum
€ 5.900
12 Kofinanzierer
Unterstützend € 5
Das Herz ist der Schlüssel der Welt und des Lebens
Ein herzliches Dankeschön, eine virtuelle Umarmung und ein persönliches individuelles Daumendrücken für Deine eigenen Ideen und Projekte.

Dein ganz individuelles Daumendrücken kannst Du bei uns nach Vereinbarung bei einer Tasse Kaffee persönlich abholen.

max 20x
> 01 Kofinanzierer
Unterstützend € 10
Die Welt der Upcyclingbörse Hannover kennenlernen
Kostenlose Führung durch die Upcyclingbörse Hannover (ein Blick in die Welt der Nutzungsinnovationen) und ein persönliches individuelles Daumendrücken für Deine eigenen Ideen und Projekte.

max 20x
> 01 Kofinanzierer
Unterstützend € 19
Ehrenplatz auf unserer Webseite mit Verlinkung
Wir setzen Deinen Namen und ggf. den Link zu Deiner Webseite auf unsere Projekt-Internetseite.

http://upcyclingboerse-hannover.de/nutzungsinnovationen

max 111x
> 02 Kofinanzierer
Unterstützend € 30
Führung durch die Bauteilbörse/Upcyclingbörse und ein Upcycling-Glasbaustein
Ein Blick hinter die Kulissen der Nutzungsinnovationen plus einen Upcycling-Glasbaustein (preisgekröntes Design des Glocksee Waste Award 2016) verwendbar als Vase oder Lampenrohling.

max 20x
> 01 Kofinanzierer
Unterstützend € 50
Exklusive Erstauflage, handsigniert, nummeriert, limitiert
Die Gewinner-Idee als Startprodukt in Deinen Händen: Du bekommst eine von den Studentinnen der Hochschule Hannover handsignierte Upcycling-Decke aus der limitierten Erstauflage (Nullserie).

Die Decken werden nach Reihenfolge des Auftragseingangs mit den Ziffern 11/50 – 50/50 nummeriert.

max 40x
> 02 Kofinanzierer
Unterstützend € 100
Exklusive Erstauflage mit Einladung zur Premierenfeier
Du bekommst eine von den Studentinnen der Hochschule Hannover handsignierte Upcycling-Decke aus der limitierten Erstauflage (Nr 2/50 bis Nr 10/50) und eine Einladung zum Abendessen (Premierenfeier) mit internationaler Küche mit dem Projektteam und KooperationspartnerInnen.

max 9x
> 00 Kofinanzierer
Unterstützend € 120
Die Nr. 1 der exklusiven Erstauflage, handsigniert, mit 1/50 nummeriert, Einladung zur Premierenfeier
Die zu allererst genähte Gewinner-Idee – exklusiv für Dich: Du bekommst die Nr 1 von insgesamt 50 hergestellten Upcycling-Decken, nummeriert, handsigniert von den Studentinnen der Hochschule und dem Team der Upcyclingbörse Hannover.

Außerdem bekommst Du eine Einladung zum Abendessen (Premierenfeier) mit internationaler Küche mit dem Projektteam und den KooperationspartnerInnen.

max 1x
> 01 Kofinanzierer

Save the date, 30.01., 19 Uhr: Kennenlernen, Fragen stellen, Kooperation beginnen

16 | 01 | 2017
Save the date, 30.01., 19 Uhr: Kennenlernen, Fragen stellen, Kooperation beginnen

Für 2.000 Getränkeverpackungen benötigen wir viel mehr Fans und freuen uns über Empfehlungen. Wir suchen auch Upcycling-Nähwerkstätten. Wer möchte mitmachen?

Liebe Freundinnen und Freunde unserer Tetrapak-Rettungsaktion,

im Freizeitheim Linden sind wir am 30.01.2017 ab 19:00 Uhr zu Gast beim Forum Linden-Nord - eine tolle Gelegenheit, für Projekte in Linden miteinander ins Gespräch zu kommen. Bringst Du Deine Ideen, Termine, Tipps mit?

Wir berichten über die Upcyclingbörse und die Aktivitäten der Bauteilbörse, die in der Nachbarschaft ihr Lager haben.

Sehen wir uns?

Wir verlegen unseren Arbeitskreis für Kreislaufwirtschaft und zukunftsfähige Lebens- und Wirtschaftsstile am zum Forum Linden-Nord. Ansonsten treffen wir uns jeden Montag, 19:00 bis 21:15 Uhr, in unserer Werkstatt.

Tagesordnung am 30.01.2017, 19:00 Uhr

1. Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt an und handelt. Dante Alighieri (italienischer Philosoph um 1300) 

Wertewandel und Upcycling – Mit guten Vorsätzen ins neue Jahr Wiederverwendung, Dingen ein neues Gesicht geben, Ressourcen sinnvoll nutzen. Der Verein Glocksee Bauhaus stellt sich vor.

  • Glocksee Bauhaus e.V., Konzept und Ziele
  • Vorstellung von neuen Nutzungsideen
  • Neuigkeiten zur Ausstellung für Nutzungsinnovationen im Freizeitheim Linden (Nov. 2016/Januar 2017)
  • KooperationspartnerInnen gesucht: Schneiderei und Retten von Getränkeverpackungen
  • Schöne Schätze in der Nachbarschaft: Lager für gebrauchte Gebäudebauteile
  • Großes beginnt im Kleinen – Wie kann jeder/jede anfangen nachhaltig zu handeln

Gesprächspartner*in: Gert Schmidt, Glocksee Bauhaus e.V.

2. Sozial-Center Linden

  • Neuer Standort
  • Personalwechsel / Abschied Barbara Mann

3. Gerüchte, Wahrheiten und Verschiedenes

  • Austausch und Neues aus Vereinen und Einrichtungen
  • Termine
  • …….

Für die Vorbereitungsgruppe,

mit freundlichen Grüßen

Barbara Mann

Sozial Center Linden, Diakonisches Werk Hannover

Kommentare

Upcyclingbörse Hannover
vor 8 Monate
WeUpcycle hat eine tolle Lösung für den Bau von Möbeln. Ineinander verschachtelte Dreiecke geben Stabilität:

www.weupcycle.com/tag-622-gastbeitrag-tetrapakhocker
Oliver Thiele
vor 8 Monate
Liebe Upcyclingbörse Hannover,

toll, was Ihr auf die Beine stellt, um den Kreislauf der Produktverpackungen in Gang zu bringen.

Das aus PET-Flaschen auch ganze Häuder gebaut werden , wisst Ihr? www.zeit.de/2010/09/PET-Haus
Vielleicht wäre das ja eine Projektidee für Kindergärten und Schulen, um auf die Unmenge an von unserer Gesellschaft verwendetem Plastik hinzuweisen. Und kreativ wäre es auch noch...

Beste Grüße und weiterhin vel Erfolg!

Deine Weltverbesserungs-Mitstreiter von der PatzDa!-Initiative
Upcyclingbörse Hannover
vor 8 Monate
Das ist eine gute Idee - auf jeden Fall auch geeignet, über die verschiedenen Material-Qualitäten ins Gespräch zu kommen: Problemabfälle, sehr gut recyclingfähige Restwertstoffe und Kompostierbares.

Für PET gibt es sehr gute Recycling-Konzepte und funktionierende Kreisläufe. Es ist eigentlich schon kein "Abfall" mehr, sondern ein Cradle-to-Cradle Rohstoff. Dafür Lösungen zu finden, können andere besser, z.B. die Frosch-Initiative:

initiative-frosch.de/Recyclat-Initiative/Das-unendliche-Leben-der-PET-Flaschen

Wir haben für das Projekt die Verbundstoff-Getränkeverpackungen (Pappe, Kunststoff-Folien, Kleber, Aluminium) entschieden, weil es bisher nur bedingt gute Lösungen zur Wiederverwendung gibt und das Recycling kontrovers diskutiert wird:

www.wiwo.de/technologie/green/living/getraenkekartons-und-die-recyclingluege-streit-um-verpackungen-eskaliert/13551924.html

So dient unser Projekt dazu, dass wir uns an der Lösungssuche beteiligen.

Einloggen um einen Kommentar zu verfassen