Beendet am 19 / 02 / 2017
Gefördert!
Empfangen
€ 2.184
Minimum
€ 2.000
Optimum
€ 4.500
38 Kofinanzierer
Unterstützend € 5
Digitales Dankeschön
Wir bedanken uns bei Dir per persönlicher Mail.
> 03 Kofinanzierer
Unterstützend € 10
Persönliche Mail mit Links zu lebenswerten Städten
Wir bedanken uns bei Dir per persönlicher Mail, die Links und Informationen enthält, was eine lebenswerte Stadt ausmacht.
> 04 Kofinanzierer
Unterstützend € 25
Einladung zu Vorbereitungstreffen einer PlatzDa!-Aktion
Wir laden Dich ein an einem der nächsten Vorbereitungstreffen einer PlatzDa!-Aktion dabei zu sein. Du bekommst einen Blick hinter die Kulissen und lernst die Macher von PlatzDa! kennen.
> 03 Kofinanzierer
Unterstützend € 50
Begleitung bei der Critical Mass Hannover
Jeden letzten Freitag im Monat findet weltweit die Critical Mass (Kritische Masse) statt. Radfahrer erobern sich im Pulk den Straßenraum zurück. Möglich macht das in Deutschland der § 27 nach StVO: Mehr als 15 Rad Fahrende bilden einen geschlossenen Verband. Sie dürfen dann zu zweit nebeneinander auf der Fahrbahn fahren. Wir begleiten Dich oder Euch bei einer der Ausfahrten und trinken danach im Biergarten gemütlich ein Radler zusammen.
> 02 Kofinanzierer
Unterstützend € 100
Gruppenführung rund um den Lindener Markt
Wir führen Euch in 5er-Gruppen rund um den Lindener Markt, stellen Euch die Geschäfte und Kneipen vor, teilweise auch die Inhaber, und erzählen Euch Geschichten aus Linden und von den bisherigen PlatzDa!-Aktionen.
> 01 Kofinanzierer
Unterstützend € 150
Beratung zu PlatzDa!-Aktionen im eigenen Stadtteil
Eines unserer wichtigsten Ziele ist es, die PlatzDa!-Aktionen auf ganz Hannover auszuweiten. Ab einer Spende von 100 € habt Ihr bzw. fünf von Euch die Möglichkeit sich von uns vor Ort in Eurem Stadtteil beraten zu lassen. Schmeißt doch einfach zusammen und wir sehen uns in Kürze...
> 01 Kofinanzierer
Unterstützend € 150
Einladung, reservierter Platz und auf Wunsch Erwähnung auf dem Flyer
Wir laden Dich oder Deine Gruppe persönlich zur Podiumsdiskussion "Wie wollen wir leben?" ein, Du oder Ihr bekommt reservierte Plätze in der ersten Reihe und Du oder Deine Gruppe wird auf Wunsch auf dem Einladungsflyer zur Veranstaltung namentlich erwähnt.
> 02 Kofinanzierer

Über dieses Projekt

PlatzDa! ist die Initiative für ein lebenswertes Hannover, von Bewohnern dieser Stadt für alle Bewohner dieser Stadt.
Aufgabe Minimum Optimum
Lokale Experten "Lebenswerte Stadt"
Wir suchen Teilnehmer der Podiumsdiskussion "Wie wollen wir leben?", die Expertise in den Bereichen Stadtplanung, Mobilität, Gesundheit, Schadstoffe, Carsharing, Einzelhandel, Transport und/oder Moderation haben. Mit den 250 € würden wir die Auslagen der Experten begleichen.
€ 250 € 250
Internationaler Experte "Lebenswerte Stadt"
Wir möchten einen "Hochkaräter" wie Jan Gehl, renommierter dänischen Stadtplaner, Mikael Colville-Andersen, der Fahrradguru" aus Kopenhagen oder Hermann Knoflacher, Wiener Mobilitätsexperte, zu der Podiumsdiskussion "Wie wollen wir leben?" einladen, um der Veranstaltung eine Öffentlichkeitswirkung und inhaltliche Tiefe zu verleihen. Sollte es uns nicht gelingen, einen Internationalen Experten zu engagieren, würden wir die 750 € alternativ einen lokalen Stadtplaner mit der Planung eines verkehrsberuhigten Bereiches Lindener Marktplatz/Stephanusstraße oder eines anderen Bereiches beauftragen, siehe Bedarf "Lokaler Stadtplaner für Planung" weiter unten.
€ 750 € 750
Internetauftritt PlatzDa!
Wer kann uns einen Internetautritt gestalten und programmieren? Gerne als Blog, z. B. in Wordpress oder als Facebook-Seite, aber auch alle anderen Formate und Social Media-Dienste sind denkbar.
€ 500 € 500
Lokaler Stadtplaner für Planung
Welcher Planer aus Hannover würde auf Honorarbasis eine Planung für einen verkehrsberuhigten Bereich Lindener Markt und Stephanusstraße erstellen? Wir PlatzDa!-Aktivisten sind vom Bezirksrat Linden-Limmer eingeladen, unsere Vorstellungen im Frühjahr 2017 in einer Anhörung zu präsentieren. Der lokale Stadtplaner wird gegen Honorar beauftragt, wenn es uns nicht gelingt einen internationalen Experten "Lebenswerte Stadt" (siehe Bedarf weiter oben) zu engagieren oder wir unser Crowdfundingziel von 2000 € übertreffen.
€ 750
Mitstreiter Social Media
Wer kann als Social Media-Experte die PlatzDa!-Veranstaltungen und die Podiumsdiskussion "Wie wollen wir leben?" werbewirksam im Netz inszenieren? Die 10 € sind als Platzhalter gedacht. Falls wir unser Crowdfundingziel von 3500 € übertreffen, möchten wir gerne Social Media-Mitstreiter beauftragen.
€ 10
Mitstreiter Veranstaltungen
Wer hat Lust, die Podiumsdiskussion "Wie wollen wir leben?"und die PlatzDa!.-Aktionen tatkräftig mit zu organisieren, sich um Räume zu kümmern, Zelte und Tische besorgen, mit seinem Lastenrad zu helfen, Genehmigungen einzuholen, Flyer zu verteilen…? Die 10 € sind als Platzhalter gedacht. Falls wir unser Crowdfundingziel von 3500 € übertreffen, möchten wir gerne Mitstreiter für Veranstaltungen beauftragen.
€ 10
Mitstreiter Visualisierung
Wir suchen Planer und/oder Visualisierungskönner (am PC, per Hand, als Collage etc.) die mit uns gemeinsam einen autofreien, mit sinnvollen Nutzungen, wie z. B. Sitzbänken, einer Boulebahn, Lastenradstellplätze, Fitnessgeräten usw. versehenen Lindener Markt planen und visualisieren können. Wir haben bereits viele Ideen gesammelt. Die 10 € sind als Platzhalter gedacht. Falls wir unser Crowdfundingziel von 3500 € übertreffen, möchten wir gerne Visualisierungsmitstreiter beauftragen.
€ 10
Mitstreiter Unterhaltung
Wer kann zaubern, jonglieren, singen (mit seinem Chor), ein Instrument spielen, Akrobatik, Sport treiben (mit seiner Mannschaft) und möchte die PlatzDa!-Aktionen mit seinem Können bereichern? Die 10 € sind als Platzhalter gedacht. Falls wir unser Crowdfundingziel von 3500 € übertreffen, möchten wir gerne Mitstreiter Unterhaltung beauftragen.
€ 10
Mitstreiter Grafik, Text, Foto
Welcher Grafiker erstellt Einladungen und das Programm für die Podiumsdiskussion? Welcher Texter hilft mit die richtige Wortwahl zu treffen? Welcher Fotograf hat Zeit und Lust die Veranstaltungen auf schönen Bilder festzuhalten? Die 10 € sind als Platzhalter gedacht. Falls wir unser Crowdfundingziel von 3500 € übertreffen, möchten wir gerne Mitstreiter für Grafik, Text und Foto beauftragen.
€ 10
Material Minimum Optimum
Flyer
Werbe- und Info-Flyer für Podiumsdiskussion und Aktionen 5.000 Stck
€ 50 € 50
Plakate
DIN A1, mit PlatzDa!-Informationen und -Vorschlägen für Podiumsdiskussion und Aktionen, 25 Stck.
€ 100 € 100
Banner mit PlatzDa!-Logo
180x80cm, Textil bedruckt, wetterfest, wiederverwendbar, 1 Stck.
€ 100 € 100
Verbrauchsmaterialien
Luftballons, Girlanden, Mal- und Sprühkreide, Seifenblasen, Pappbecher etc.
€ 150 € 150
Outdoor-Schachspiel
Figuren, Folie im Schachbrettmuster
€ 100 € 100
Aufkleber mit PlatzDa!-Logo
DIN A7, wetterfest, 1.500 Stck.
€ 50
Beispielhafte Stadtmöbel
z. B. Bänke, Tische, Fahrradständer, Balancierstange etc., mobil und wiederverwendbar, vom PlatzDa!-Tischler angefertigt
€ 500
Kunstrasen
Rolle in Abmessungen eines Parkplatzes 5,00x2,50m
€ 150
Liegestühle
aus Holz, ohne Armlehnen, mit Stoffbespannung, 2 Stck.
€ 50
Sonnenschirm mit PlatzDa!-Logo
mit Bespannung in PlatzDa!-Logo-Optik, Durchmesser = 150cm, Standfuß
€ 50
Temporäre Boulebahn
aus Sand und Holzeinfassung, Kugeln
€ 150
Infrastruktur Minimum Optimum
Raum für die Podiumsdiskussion "Wie wollen wir leben?"
Wer kann einen Raum für die Podiumsdiskussion (150 Teilnehmer) für eine günstige Miete zur Verfügung stellen? Gerne am oder in der Nähe des Lindener Marktplatzes. Gerne aber auch an einem anderen Ort der Stadt, der lebenswerter gestaltet werden könnte.
€ 250
Zelt für die Podiumsdiskussion "Wie wollen wir leben?"
20,00x12,00m, mit Anlieferung, Auf- und Abbau, für 150 Teilnehme, als Alternative zum Raum mieten
€ 500

Allgemeine Informationen

Unsere Initiative setzt sich für mehr BEGEGNUNG, BEWEGUNG und TEILHABE im öffentlichen Raum und eine verbesserte NUTZUNG der PLÄTZE in der Stadt und vor allem in den STADTEILEN ein. Wir engagieren uns ehrenamtlich, überparteilich und unabhängig und verfolgen keinerlei kommerzielle Interessen.

Anfang 2016 haben wir uns zusammengetan und bei mehreren Treffen festgestellt, dass der Wunsch nach einem ruhigeren, kinder- und fahrradfreundlicheren Stadtteil besteht. Unter dem Motto PlatzDa! folgten gemeinsame Aktionen wie Picknicks, einen Kinderflohmarkt, Yoga, gemeinsame Fitnessübungen etc. im öffentlichen Raum.

Unsere bisherigen Aktionen auf dem Lindener Marktplatz verstehen wir als "Leuchtturmprojekt", das auf andere Stadtteile oder gar Städte mit Ihnen und Euch zusammen übertragbar ist. Das in der gesamten Stadt aufkommende Bedürfnis einer lebenswerteren, die Begegnung und Gesundheit fördernden Nachbarschaft bzw. Umgebung "vor der Haustür" soll unterstützt werden.

Ein Zitat von Jan Gehl, einem berühmten Stadtplaner:
"Es gibt einen sehr simplen Anhaltspunkt für lebenswerte Städte. Schauen Sie, wie viele Kinder und alte Menschen auf Straßen und Plätzen unterwegs sind. Das ist ein ziemlich zuverlässiger Indikator. Eine Stadt ist nach meiner Definition dann lebenswert, wenn sie das menschliche Maß respektiert. Wenn sie im Tempo der Fußgänger und Fahrradfahrer tickt. Wenn sich auf ihren überschaubaren Plätzen und Gassen wieder Menschen begegnen können. Darin besteht schließlich die Idee einer Stadt."

Hauptmerkmale

Wir freuen uns auf die Steigerung der Lebensqualität durch mehr PlatzDa! im öffentlichen Raum und eine veränderte, leisere Mobilität in der Stadt
...MIT ALLEN MENSCHEN, die mehr Platz haben zum Flanieren, Spielen, Begegnen, Bewegen, Sitzen, Plaudern, Verweilen,
...MIT ALLEN ANWOHNERN von Straßen und Plätzen und allen anderen Menschen, die weniger Lärm ausgesetzt sind,
...MIT ALLEN KINDERN, die sich freier und selbstständiger im Stadtraum bewegen können und weniger Gefahr laufen im Straßenverkehr verletzt zu werden,
...MIT ALLEN FAHRRADFAHRERN die auf separaten, breiten, asphaltierten Radwegen, sicherer und schneller vorankommen,
...MIT ALLEN AUTOFAHRERN, wie Pendlern, Mobilitätseingeschränkten, Handwerkern, Lieferanten, die wirklich auf das Auto angewiesen sind, aber auch den ÖPNV-Nutzern, und die besser vorankommen, weil mehr Menschen Rad fahren,
...MIT ALLEN FUSSGÄNGERN, die nicht länger fürchten müssen, von Radfahrern auf dem Bürgersteig drangsaliert zu werden,
...MIT ALLEN SENIOREN, die durch mehr Bänke und sicherere Fuß- und Radwege mehr am öffentlichen Leben Teil haben können,
...MIT ALLEN ATEMWEGSERKRANKTEN und allen anderen, die weniger Abgasen, Stickoxiden und Feinstaub ausgesetzt sind und
...MIT ALLEN STEUERZAHLERN, die weniger Geld für neue Straßen und Unterhaltung der vorhandenen ausgeben müssen.

Warum das wichtig ist

Der knapper werdende Raum in den Städten durch die zunehmende Bevölkerung und die steigende Mobilität wirft die Frage nach einer neuen Verteilung des öffentlichen Raumes auf.

Mehr Platz für Kinder in der Stadt, Fußgänger und Radfahrer und verkehrsberuhigte Stadtteilplätze für mehr Begegnung und Bewegung sind Ansätze, die viele Städte bereits intensiv beschäftigen. Die Mobilität von heute mit den Nachteilen Stau, Lärm ‚ Abgase… „bewegt“ die Städte auf der ganzen Welt. Vereinsamung, Bewegungsarmut, Zivilisationskrankheiten sind nur einige Stichworte. Eine klarer getrennte Infrastruktur Fußgänger/Radfahrer/Auto ändert den Umgang der Menschen miteinander, Konflikte werden reduziert und Unfälle vermieden. Und nicht zuletzt wird der Standort Hannover durch eine höhere Lebensqualität akttraktiver für junge, gut ausgebildete Menschen und Familien.

Ein PlatzDa!-Vorschlag: Warum nicht alle zentralen Plätze der Stadt und aller Stadteile wie in Kopenhagen autofrei, warum nicht die City wie in London frei von Privatwagen und als erweiterte Fußgängerzone. Warum nicht in allen Wohngebieten Tempo 30, Vorrang für Fußgänger und Radfahrer und auf einigen, Stadt übergreifenden Verbindungen wie Vahrenwalder Straße etc. Tempo 50 mit ausreichend Blitzern und dazu eine Fahrradinfrastruktur separiert vom motorisierten Individualverkehr, so dass sich alle, insbesondere Kinder und ältere Menschen, sicher zu Fuß und auf dem Rad in der Stadt bewegen können?

Ziele der Crowdfunding Kampagne

PODIUMSDISKUSSION
Nach erfolgreichem Crowdfunding planen wir eine Podiumsdiskussion mit dem Titel "Wie wollen wir leben?" mit u. a. folgenden Fragen: Wie wirkt sich das Wohnumfeld auf die Gesundheit von Menschen aus? Wie können Stadtteile so geplant werden, dass sie die Teilhabe aller Bewohner fördern? Wie können die Interessen unterschiedlicher Gruppen in der Stadt in Einklang gebracht werden?

AKTIONEN IM ÖFFENTLICHEN RAUM STADTWEIT FORTSETZEN
Wir möchten unsere PlatzDa!-Aktionen fortsetzen, auf andere Stadtteile ausweiten und eine größere Öffentlichkeit erreichen.

MEHR MITMACHER
Wir hoffen auf noch mehr engagierte Mitstreiter aus ganz Hannover und der Region mit vielfältigen Kenntnisssen und Fertigkeiten, die sie für PlatzDa! einsetzen.

VEREIN GRÜNDEN
Ein mittelbares Ziel ist die Gründung eines Vereines, um Fördermittel auch von Institutionen und Verbänden einwerben zu können. Bei Interesse an einer Mitgliedschaft freuen wir uns über eine Mail an hannovercyclechic@gmx.de.

Team und Erfahrung

Wir PlatzDa!-Aktivisten sind Bewohner Hannovers, einige von uns leben in Hannover-Linden, manche sind Anwohner am Lindener Markt und der Stephanusstraße. Wir sind von 7 bis 77 Jahre alt, haben verschiedenste Erfahrungen und Berufe wie Tischler*innen, Grafiker*innen, Ärzt*innen, Sozialarbeiter*innen und Architekten*innen, sind angestellt, arbeitslos, freiberuflich, in Elternzeit, Rentner...

Bei gemeinsamen Treffen haben wir festgestellt, dass wir uns eine Veränderung im Stadtteil und der Stadt wünschen. Durch Zusammenarbeit und Weitergabe unserer Erfahrungen an engagierte Menschen oder Gruppen in anderen Stadtteilen wollen wir die positive Entwicklung unserer Stadt vorantreiben. Interesse? Schreibt uns eine Mail an hannovercyclechic@gmx.de.