Utopianale Nr.5 - Weil es ein Morgen gibt.

Abgelegt am 19 / 06 / 2017
Geschlossen
Empfangen
€ 1.638
Minimum
€ 8.000
Optimum
€ 11.600
36 Kofinanzierer
Unterstützend € 10
Ein "WiLa-Euro"
Lass Dich überraschen!

Ein kleines, aber denkanstößiges Souvenir, dass Du immer dabei haben kannst. Es erinnert Dich an die Utopianale und Du kannst es auch als Chip für den Einkaufswagen verwenden! (Die "WiLa-Euros" werden beim "Treffpunkt gute Zukunft" am 17.06.17 (Deisterstraßenfest) oder beim Festival selbst zu kriegen sein.)

> 05 Kofinanzierer
Unterstützend € 25
Die Utopianale-Tragetasche
Sicher Dir das Original!

Vom Team bedruckt (Stencil-Verfahren) kriegst Du eine einmalige Erinnerung, die Du praktisch nutzen und überall hin mitnehmen kannst.

Oder Du bedruckst den Beutel selbst beim 1.-Mai-Fest, beim Treffpunkt gute Zukunft oder der Utopianale? Dann lernst Du sogar noch das Stenceln :-)

> 05 Kofinanzierer
Unterstützend € 30
Das Crowdfunding-Ticket für das Festival!
Mit einem leicht erhöhten Wochenend-Festival-Ticket unterstützt Du unsere Arbeit und Vorbereitung sehr! Vielen Dank! Dein persönliches Ticket liegt an der Kasse für Dich bereit.
> 12 Kofinanzierer
Unterstützend € 50
Team-T-Shirt
Erstmals wird das Team der Utopianale sich selbst gemachte (gestencelte) Shirts erstellen. Weil unsere Ko-Finanzierer auch Teil des Teams sind, kannst Du Dir beim 1.-Mai-Fest des Kulturzentrums Faust (mit Unterstützung) selbst ein Shirt machen, oder Dir am 17.06. beim "Treffpunkt gute Zukunft" (Deisterstraßenfest) ein eigenes Shirt abholen!

(Das Shirt ist selbstverständlich fair gehandelt.)

> 02 Kofinanzierer
Unterstützend € 80
Das Sponsoring-Ticket für das Festival-Wochenende!
Wer kann, der oder die kann!

Dein Sponsoring-Ticket liegt an der Kasse für Dich bereit. Wir danken Dir, dass Du uns hilfst!

Das Ticket ermöglicht uns auch, dass Bedürftige teilnehmen, weil wir Präsenttickets bereithalten können. Auf Dich selbst wartet übrigens auch noch ein Begrüßungssekt!

> 02 Kofinanzierer
Unterstützend € 500
Projektberatung durch Felix Kostrzewa.
Du hast eine eigene Idee, was Du (mit Anderen zusammen?) machen willst? Gegebenfalls tut Euch finanziell zusammen und lasst Euch doch unterstützen.

Der Wissenschaftsladen Hannover und insbesondere unser Projektleiter Felix Kostrzewa hat einige Erfahrung mit der Realisation von Ideen. Ihr werdet Euch zweimal mit ihm treffen können und erhaltet Beratung, Ideen & Kontakte.

Das kann der vielleicht entscheidende Kick für Euer Vorhaben sein?

> 00 Kofinanzierer
Unterstützend € 500
Festival-Schüler*innen-Guide
Wer kennt das nicht? Zum ersten Mal irgendwo? Ein mulmiges Gefühl.

Für eine Kleingruppe aus 3-5 Schüler*innen stellen wir aus dem Team eine/n Pat*in, die ganz für diese Menschen da ist. Das ganze Festival über begleitet und erklärt der Guide, was man so machen kann und welche Fragen auch immer aufkommen. (Der Rest wird besprochen.)

Die Unterstützer*innen-Summe kann natürlich gern von Mehreren zusammen aufgebracht werden. Im Paket sind die Schüler*innen-Tickets bereits enthalten.

> 00 Kofinanzierer

Das Filmprogramm ist FERTIG!! Der Vorverkauf hat exklusiv HIER begonnen!

26 | 05 | 2017
Das Filmprogramm ist FERTIG!! Der Vorverkauf hat exklusiv HIER begonnen!

Liebe Freund*innen des gepflegten Doku-Festivals der großen Transformation,

wir haben unser FILMPROGRAMM GEFUNDEN!

Wir, das sind über 10 Ehrenamtliche, haben lange überlegt, was ein spannendes und konstruktives Festival zum Thema "Wie wollen wir lernen?" beinhalten sollte. Es war ein langer Weg, doch nun steht unser Progamm und wir sind sehr glücklich damit.
(Unten mehr zum Programm und warum wir uns so entschieden haben.)

Nun haben wir im Rahmen unseres Crowdfundings den Vorverkauf begonnen:

Wer sich bereits ein Ticket sichern möchte kann dies ab jetzt tun. Außerdem unterstützt Ihr uns damit bei der Planung und Finanzierung.
Wer kann, der/die kann das Festival mit einem Sponsoring-Ticket unterstützen (das findet Ihr in unseren Dankeschöns! auf hannovermachen.de) Wir freuen uns auf Euch! 

Mit herzlichen Grüßen von einem stolzen Vorbereitungs-Team, denn die Filme sind klasse!

PS: Was denkt Ihr von unserem Progamm? Wir freuen uns über Euer Feedback!

+ + + Die Filmauswahlgründe:

FREISTUNDE
Habt ihr auch nicht nur gute Erinnerungen an Schule?
Nun steht die Schulpflicht für das eigene Kind an?
Die Filmemacherin Margarete Hentze machte sich auf den Weg, um die 'andere' Schule zu finden. Zu unserem Glück hatte sie ihre Kamera dabei.
Spannende Gespräche. Inspirierende große und kleine Menschen. Der Film, den sie uns zeigt, wollten wir öfter sehen und dann nun schauen, was wir daraus machen. Eine demokratische Schule?„Doing nothing all day?“ Ein Hingucker!

VIELFALT MACHT SCHULE
Gemeinsam lernen. Miteinander. Manchmal ist es eine Herausforderung für alle Beteiligten. Aber wenn wir es morgen gelernt haben, wird es bereichernd sein. 100% konstruktiv geht dieser Film aus Hannover und für Hannover mitten hinein in die Fragen rund um das Reizthema Inklusion. Den Menschen, die etwas machen wollen, gibt der Film Hinweise aus der Praxis, und ist damit 100% utopianalistisch. Miteinander lernen. Gemeinsam. Ein Mutmachfilm über besondere Menschen.

DU MUSST DEIN ÄNDERN LEBEN
Eine ungenutzte urbane Dachterasse. Ein Haufen eigensinniger und erfahrener Aktiver. Und ein Prozess. Wie lernst Du Gemeinschaft? Lernt die Gruppe, gemeinsam zu tun?
Es entsteht ein Kulturprojekt, das auch in Berlin besonders ist. Vorbild für Hannover? Neues Tun entsteht nicht durch Wiederholen. Soweit die These.

Der Film ist wie eine Party in Linden. Nicht alle wollen das gleich gern. Manchmal motzen wir auch. Aber Charme hat es es doch auch, oder? Soweit die These. Reden wir darüber?

TOMORROW LERNWERKSTÄTTEN
Eine ganz besondere Reise. Rund um die Welt wird das Morgen im Heute besucht. Wer, wenn nicht unsere Gemeinschaft wollte darüber reden? „Weil es ein Morgen gibt!“ ist das Motto unseres Festivals. Im Film werden verschiedenste Lebensbereiche unserer Gesellschaft betrachtet. Leuchtende Beispiele einer nachhaltigen Kultur, die bereits existieren und funktionieren, werden präsentiert. Also: Wollen wir das auch in Hannover lernen? Wie ginge das dann? Das Team der Utopianale hat eigene Lernwerkstätten entworfen und so kann Jede und Jeder das eigene Thema mit anderen zusammen angehen. Energieversorgung bis hin zum Abfall? Demokratie? Ist die Wirtschaft nur etwas für Expert*innen? Ernährung und Landwirtschaft... Jedes Kapitel kriegt seinen eigenen Raum. Am Ende fragen wir gemeinsam wieder nach der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung und tauschen uns aus. Dem Film sei dank haben wir die ganze Bandbreite der Möglichkeiten vor uns und dürfen uns eigene Gedanken machen. Was geht in Hannover? Wir sind bereit, weil es ein Morgen gibt!

DIE REVOLUTION DER SELBSTLOSEN
Was können wir? Was brauchen wir? Müssen wir lernen, einander zu helfen? Müssen wir lernen nachhaltig zu leben? Denkanstöße liefern ist das Merkmal einer Dokumentation, die unser konstruktives Festival bereichert. Der Film, voller Mut und Vertrauen in das menschliche Sein, stellt die Frage nach den Inhalten, dessen, was wir lernen und üben.
Befunde ud Belege zeigen: Achtsamkeit und Altruismus sind keine schwierigen Stoffe, sondern normal, hilfreich und wieder auf dem Vormarsch. Viva la revolucion?

REBEL HIGH SCHOOL
Eine Liebeserklärung an Menschen, die sich allen Widerständen trotzend einer Lernerfahrung stellen. Eine Liebeserklärung an Lehrende, die lehren wollen. Ein Statement für die Demokratie.
Das inspirierende Portrait einer besonderen Schule (augezeichnet mit einem 2. Platz beim Deutschen Schulpreis 2016!). Spannende Portraits besonderer Menschen, die eine Gemeinschaft lernen? Eine 1973 gegründete Utopie... die bis heute real ist!
Dieser Film ist eine Liebeserklärung an das Lernen an sich.

[Änderungen vorbehalten.] #ut5 24.05.2017 www.utopianale.de

 

Kommentare

Einloggen um einen Kommentar zu verfassen